Herzlich Willkommen beim Fotopanda

Sascha Hübner - Der Fotopanda

Hallo lieber Mensch,

schön, dass du dich auf meine Website verirrt hast. Oder bist du sogar bewusst hier? Das ist noch viel besser. Mein Name ist Sascha. Seit 2015 bin ich begeisterter Cosplayfotograf. Ich lebe in einem Kleinen Dorf in der Nähe der Stadt Fürstenwalde, ca 1 Stunde von Berlin entfernt, im schönen Bundesland Brandenburg.

Neben der Fotografie und der Bildbearbeitung zocke ich wahnsinnig viel. Ich liebe Videospiele, Anime, Serien und alles, was einen „Nerd“ so ausmacht.

Gefühlt stehe ich noch ganz am Anfang meiner Reise durch die Cosplaywelt, denn es gibt immer wieder neues zu entdecken und zu lernen. Auf dieser Seite möchte ich alles rund um mein Hobby mit dir teilen. Stöbere doch ein bisschen hier rum. Schaue dir meine Fotos an! Lies und diskutiere mit in meinem Blog! Oder statte doch mal den tollen Cosplayern mit denen ich bisher arbeiten durfte einen Besuch ab. Und wenn du es noch nicht getan hast: Besuche doch auch gleich meine Social Media Profile

Egal wofür du dich entscheidest: Schön, dass du hier bist. Viel Spaß!

Liebe Grüße

Sascha (aka Der Fotopanda)

Ein Blick in meine Arbeit

Seit 2015 bin ich als Cosplayfotograf unterwegs. Klicke hier um dir einen Eindruck von meiner Arbeit zu machen. Ich freue mich, wenn dir meine Arbeit gefällt.

Panda Blog

Mich beschäftigen viele Themen. In meinem Blog teile ich meine Gedanken, beziehe Position oder zeige dir, wie ich meine Bilder bearbeite. Es lohnt sich vorbeizuschauen.

Ein Shooting mit mir

Hier findest du alle Infos rund um ein Shooting mit mir. Lies dir diese Punkte gut durch, bevor du mit mir Kontakt aufnimmst. Bei Fragen, frage jederzeit gerne.

Meine Social Media Kanäle

Folge mir gerne auf Instagram, Deviantart und Co. Verpasse so nie wieder etwas von mir. Ich freue mich darauf, dich in meiner Community zu begrüßen

Panda-Stuff für dich

Dir gefällt meine Arbeit? In  meinem Shop findest du Prints von meinen Shootings, du kannst dein Bild von mir bearbeiten lassen, oder an einem meiner Webinare teilnehmen.

Was ich so blogge

Kritik gerne, aber…

Ein weiser Mann sagte einmal „Alles was vor dem Wort „aber“ kommt, hat keine Relevanz.“ Deshalb lasst mich den Satz anders formulieren: „Kritik ist wichtig. Dabei sollten bei aller Wichtigkeit ein paar Punkte beachtet werden. Welche das sind, und was das alles mit Blacklistgruppen, Cosplay und Fotografie zu tun hat, erfahrt ihr in diesem Post

mehr lesen

Dem Fotografen das Leben leicht machen

Ich habe euch gefragt, über welches Thema ich mal bloggen soll. Euer Wunsch: Tipps, wie man als Model dem Fotografen das Leben leichter machen kann. Hier sind 15 Tipps von mir und der Panda-Community.

mehr lesen

Gamescom 2019 – Warum ich ab 2020 meine Kamera zu Hause lasse

Das war sie: Die Gamescom 2019. Mittlerweile habe ich die Messe zum 5. Mal besucht. Seit 2015 war ich jedes Jahr am Start. Als allererstes ist es mir wichtig euch eines zu sagen: Die Gamescom ist für mich immer etwas Besonderes. Ohne die Gamescom wäre ich niemals mit dem Thema Cosplay in Berührung gekommen. Mein nerdiges Leben wäre um ein Hobby, tolle Menschen und eine ganze fantastische Welt ärmer. Deshalb vorab: Danke Gamescom! Und obwohl meine Dankbarkeit dafür unendlich ist, habe ich für mich jetzt eine Entscheidung getroffen: Es tut mir leid liebe Kamera, aber ab 2020 bleibst du zu Hause.

mehr lesen

Was macht Cosplay so besonders?

Das Hobby Cosplay begeistert wahnsinnig viele Menschen. Seien es die Cosplayer selbst, Fotografen oder einfach nur Besucher auf einer Convention. Warum ist das eigentlich so? Mein Blick auf das Thema.

mehr lesen

Was ich so blogge

World of Warcraft Editing Challenge

Ich habe euch gefordert: Mein Bild – Eure Bearbeitung. Über 30 Menschen haben sich an meinem Foto von Aeryal Cosplay kreativ ausgelebt. Hier seht ihr die Ergebnisse.

Fire Emblem Lucina – Ebenenaufbau in Photoshop

2019 habe ich mein Lucina-Composing erschaffen. In diesem Video zeige ich euch den Ebenenaufbau des Bildes in Photoshop. So könnt ihr mir mal „über die Schulter schauen“ 🙂

Kritik gerne, aber…

Ein weiser Mann sagte einmal „Alles was vor dem Wort „aber“ kommt, hat keine Relevanz.“ Deshalb lasst mich den Satz anders formulieren: „Kritik ist wichtig. Dabei sollten bei aller Wichtigkeit ein paar Punkte beachtet werden. Welche das sind, und was das alles mit Blacklistgruppen, Cosplay und Fotografie zu tun hat, erfahrt ihr in diesem Post

Dem Fotografen das Leben leicht machen

Ich habe euch gefragt, über welches Thema ich mal bloggen soll. Euer Wunsch: Tipps, wie man als Model dem Fotografen das Leben leichter machen kann. Hier sind 15 Tipps von mir und der Panda-Community.

Gamescom 2019 – Warum ich ab 2020 meine Kamera zu Hause lasse

Das war sie: Die Gamescom 2019. Mittlerweile habe ich die Messe zum 5. Mal besucht. Seit 2015 war ich jedes Jahr am Start. Als allererstes ist es mir wichtig euch eines zu sagen: Die Gamescom ist für mich immer etwas Besonderes. Ohne die Gamescom wäre ich niemals mit dem Thema Cosplay in Berührung gekommen. Mein nerdiges Leben wäre um ein Hobby, tolle Menschen und eine ganze fantastische Welt ärmer. Deshalb vorab: Danke Gamescom! Und obwohl meine Dankbarkeit dafür unendlich ist, habe ich für mich jetzt eine Entscheidung getroffen: Es tut mir leid liebe Kamera, aber ab 2020 bleibst du zu Hause.

Was macht Cosplay so besonders?

Das Hobby Cosplay begeistert wahnsinnig viele Menschen. Seien es die Cosplayer selbst, Fotografen oder einfach nur Besucher auf einer Convention. Warum ist das eigentlich so? Mein Blick auf das Thema.

Ein Shooting mit mir

Es freut mich, dass dir meine Arbeit so gefällt, dass du mit mir shooten möchtest. Hier findest du die wichtigsten Antworten auf deine Fragen. Solltest du darüber hinaus noch Fragen haben, melde dich gerne bei mir.

t

Was kostet ein Shooting mit dir?

Aktuell finden alle meine Shootings auf TfP-Basis statt. TfP steht für „Time for Photos“. Im Kern bedeutet es, dass das Shooting selbst für dich kostenfrei ist. Die einzige Voraussetzung ist, dass du mindestens 18 Jahre alt bist und wir beide einen TfP-Vertrag abschließen. Dieser regelt, was wir beide nach dem Shooting mit den Bildern machen dürfen nd was nicht.

Eine Vorlage für den Vertrages sende ich dir gerne auf Anfrage zu.

t

Was ist dir wichtig bei einem Shooting?

Eine Sache steht für mich an oberster Stelle: Das du Spaß an dem hast was du tust. Denn diesen Spaß sieht man am Ende auf dem Bild.

Punkte, die mir darüber hinaus wichtig sind: Ehrliches Feedback, eine gepflegte Perücke, Experimentierfreude und eine entspannte Stimmung. Natürlich ist mir auch ein Cosplay wichtig, dass mir vom Design gefällt. Wenn das für dich passt, freue ich mich von dir zu hören.

t

Bist du mobil? Wie weit reist du für ein Shooting?

Ich reise für ein Shooting auch gerne. Grundsätzlich gilt folgende Regel: Alles was ca. 2 Stunden um Berlin herum erreichbar ist, ist für mich grundsätzlich ok. Natürlich shoote ich auch gerne weiter entfernt. Da dies aber auch eine Kostenfrage ist (Strecke, Übernachtung, etc) mache ich das nur, wenn ich von dem Projekt wirklich begeistert bin.

 

t

Was bekomme ich, wenn ich mit dir shoote?

Nach unserem Shooting sortiere ich die Bilder aus, die „daneben“ gegangen sind. Die restlichen Bilder erhältst du als unbearbeitete jpg-Dateien in voller Auflösung. Aus diesen Bildern kannst du dir dann deine Favoriten aussuchen. Bis zu 3 Bilder bearbeite ich dann in meinem Stil für dich. Ich bitte dich hier aber einige Wochen oder Monate Zeit einzuplanen. Durch meinen Beruf komme ich nicht so oft zu bearbeiten, wie ich gerne würde.

t

Kann ich einfach Kontakt mit dir aufnehmen.

Klar kannst du das tun. Wenn du mit mir shooten möchtest schreibe mir einfach eine freundliche Nachricht auf Instagram oder per Mail. Wichtig ist mir, dass du mir schreibst, welches Cosplay du shooten möchtest und ob du schon Ideen hast. Wichtig ist mir der komplette Name des Charakters, das Fandom und ein Bild von deinem Cosplay. Ein Costest-Bild reicht mir. Ich möchte mir ein Eindruck vom Cosplay machen.

t

Was kostet ein Shooting mit dir?

Aktuell finden alle meine Shootings auf TfP-Basis statt. TfP steht für „Time for Photos“. Im Kern bedeutet es, dass das Shooting selbst für dich kostenfrei ist. Die einzige Voraussetzung ist, dass du mindestens 18 Jahre alt bist und wir beide einen TfP-Vertrag abschließen. Dieser regelt, was wir beide nach dem Shooting mit den Bildern machen dürfen nd was nicht.

Eine Vorlage für den Vertrag findest du hier